Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Wir haben ein paar neue Ostereier für Sie versteckt!  Damit die Suche leichter wird, hier ein paar Hinweise...

Briefe klonen

Einige unserer Benutzerinnen und Benutzer verwenden historische Briefe als Vorlage für einen neuen Brief, indem sie den Inhalt des historischen Briefes kopieren und in einen neuen Brief einfügen. Dabei kommt es öfters zu Problemen mit der Formatierung. Wir haben hier jetzt die neue Funktion Brief klonen eingeführt. Diese erzeugt eine neue Kopie des ausgewählten Briefes und bereinigt dabei historische Formatierungen. Diesen "Klon" können Sie dann beliebig bearbeiten und als neuen Brief speichern und drucken.

Wird ein Brief geklont, der ursprünglich nicht in RED erzeugt wurde (sondern z.B. durch eine Datenmigration aus einem Vorsystem übernommen wurde), wird RED Sie wie bei der Neuerstellung eines Briefes auffordern, eine Briefvorlage und einen Empfänger auszuwählen. Anschließend steht Ihnen der Brieftext des geklonten Briefes zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung.


Akteneinträge in einen Brief einfügen

Um Einträge der Patientenakte in einen Brief einzufügen, steht für Texteinträge der Patientenakte eine neue Funktion in Brief übernehmen zur Verfügung. Durch Klick können Sie diese Einträge der Akte zur Übernahme auswählen.


Erstellen Sie dann einen neuen Brief, oder bearbeiten Sie einen bereits bestehenden Brief, zeigt RED Ihnen eine Liste aller von Ihnen zuvor ausgesuchten Akteneinträge an. Durch Klick auf Übernehmen fügen Sie den bereinigten Text an die aktuelle Position Ihrer Textmarke im Brief ein.



Und außerdem...

Beim Wechsel von der Bearbeitung eines Briefes zu anderen Ansichten in RED werden Ihre Änderungen bewahrt. Rufen Sie die Briefschreibung wieder auf, können Sie mit dem aktuellen Stand Ihres Briefes fortfahren. Hinweis: dies gilt auch, wenn Sie einen anderen Patienten aufrufen. Schließen Sie RED, werden Ihre Änderungen allerdings nicht bewahrt. Bitte denken Sie daher daran, Ihre Briefe vor dem Verlassen von RED zu speichern.

Im Briefeditor wurde ein Button aufgenommen, mit dem man Sonderzeichen in den Brief einfügen kann.

Die Funktion zur Definition der Briefvorlagen wurde überarbeitet.

Die Probleme mit der Ausgabe von PDF-Dokumenten in bestimmte Verzeichnisse wurden behoben.

  • No labels