RED medical classic hat im Juli die Rezertifizierung für die KVDT-Abrechnung bestanden. Dieses Release enthält eine Reihe kleinerer Änderungen und Anpassungen, die sich aus den neuesten KBV-Anforderungen ergeben. Daneben haben wir eine Reihe weiterer interessanter Funktionen umgesetzt:

  • Schnittstellenwächter: diese Funktion überwacht selbständig GDT- und Scanner-Schnittstellen und importiert neue Befunde automatisch, wenn die Patienten korrekt erkannt wurden.
  • Dateiupload: werden Bilder oder Befunde (z.B. vom Scanner) geladen, erfolgt nun eine visuelle Kontrolle des Dateiuploads
  • Kollegensuche: die KBV stellt eine Schnittstelle bereit, mit der andere Kollegen gesucht werden können. Die Kollegensuche steht aktuell für die Ermittlung von LANR und BSNR bei der Erfassung von Episoden sowie für die Ermittlung von Adressaten in der Briefschreibung zur Verfügung.
  • RED interchange API
    • Übergabe alternativer Rechnungsempfänger für die Privatabrechnung über die FHIR-Schnittstelle
    • Übergabe der Uhrzeit als Begründung zu einer Leistung (Feld 5006)
    • Updates bereits übergebener FHIR-Bundles
    • Anlegen von Versicherten von Sonderkostenträgern
  • No labels